NACHRICHTEN

Bistum Würzburg bildet ehrenamtliche Begräbnisleiter aus

Die Diözese Würzburg bildet erstmalig ehrenamtliche Begräbnisleiter aus. 15 Frauen und Männer aus Unterfranken nehmen an dem Kurs des Liturgiereferates teil, wie das Bistum am Dienstag mitteilte. Bis September sollen die Teilnehmer lernen, eine Begräbnisfeier zu leiten. Der Kurs ist laut Liturgiereferent Stephan Steger ein Pilotprojekt, an dessen Ende eine Empfehlung an den Bischof stehen soll, ob und wie es mit der Ausbildung weitergeht.

Für die Zulassung zum Pilotkurs gab es Steger zufolge mehrere Bedingungen. Dazu gehörten demnach Vorerfahrungen als Gottesdienstbeauftragter oder bei der Krankenkommunion. Außerdem müsse der Bedarf in der Gemeinde vom Pfarrer bestätigt werden, hieß es. Im Kurs gehe es um Formen der Sterbebegleitung, um Trauerangebote und Trauergespräche sowie das Totengedenken. Etwa ab der Hälfte des Kurses kämen praktische Übungen dazu. Vor dem Abschluss müssten alle  Kursteilnehmer selbst eine Begräbnisfeier gestaltet haben.
"Bis ins 20. Jahrhundert hinein waren religiöse Handlungen rund um Sterben und Tod nicht alleine auf den Priester fixiert", sagte Steger. Mit der Verlagerung des Sterbens in Krankenhäuser und Altenheime sei der Umgang mit dem Tod immer mehr zu einer Sache für Profis geworden. In den vergangenen Jahren habe sich die Einstellung wieder geändert. Die Begleitung der Sterbenden werde in vielen Fällen von Ehrenamtlichen geleistet. Die Angehörigen wünschten sich dann oft auch, dass diese Ehrenamtlichen die Begräbnisfeier übernähmen.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links