NACHRICHTEN

Medien: Tschechien will Weltjugendtag 2022 ausrichten

Der Weltjugendtag 2022 der römisch-katholischen Kirche könnte womöglich in Tschechien stattfinden. Die tschechische Bischofskonferenz werde sehr bald mit einem entsprechenden Antrag an die Regierung in Prag herantreten, berichtet Radio Prag (Donnerstag). Das Treffen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 30 Jahren aus aller Welt wird vom Päpstlichen Laienrat mit dem jeweiligen Gastgeberland organisiert.

Der Weltjugendtag 2016 fand im polnischen Krakau statt. Daran nahmen nach Veranstalterangaben mehr als zwei Millionen Menschen teil. 2019 wird das Großtreffen in Panama ausgerichtet. Die Weltjugendtage gehen auf eine Initiative von Papst Johannes Paul II. (1978-2005) zurück; er lud 1984 zu einem "Internationalen Jubiläum der Jugend" nach Rom ein.
Seit 1986 feiert die katholische Kirche jedes Jahr einen Weltjugendtag. Er ist ein Zugpferd der weltkirchlichen Jugendarbeit. Das Ereignis wird abwechselnd in kleinerem Rahmen in den Bistümern vor Ort - so 2017 und 2018 - und dann wieder als internationales Großtreffen organisiert.
Die meisten Teilnehmer gab es 1995 mit etwa vier Millionen in der philippinischen Hauptstadt Manila. Am Abschlussgottesdienst des Weltjugendtags 2013 in Rio nahmen nach Kirchenangaben 3,7 Millionen Menschen teil.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

Service

Info-Links