NACHRICHTEN

Papst Franziskus: Fastenzeit ist Zeit zum Neinsagen

Papst Franziskus hat am Mittwochabend die Fastenzeit der katholischen Kirche mit der traditionellen Bußprozession auf dem Aventin-Hügel in Rom begonnen. Anschließend feierte er in Basilika Santa Sabina die Aschermittwochmesse und teilte das Aschenkreuz aus.

"Die Fastenzeit ist die Zeit, Nein zu sagen", betonte Franziskus in seiner Predigt. "Nein zur Erstickung des Geistes wegen der Luftverschmutzung, die durch Teilnahmslosigkeit verursacht wird oder durch die Nachlässigkeit, zu denken, dass das Leben des Anderen mich nichts angeht. Nein zur Erstickung des Geistes wegen jedes Versuchs, das Leben zu banalisieren, besonders bei denen, die am eigenen Fleisch die Last großer Oberflächlichkeit tragen."

Ebenso eine Absage zu erteilen gelte es "sinnlosem Reden und leeren Worten, rüder und vorschneller Kritik, allzu simplen Rezepten, nur das Gewissen beruhigendem Beten und dem Gefühl, dass alles in Ordnung sei". Franziskus wandte sich zudem gegen eine "missverstandene Innerlichkeit". Diese verschließe sich gegenüber dem Leid der Welt und wolle zu Gott gelangen, "indem sie den Wunden Christi in den Wunden seiner Brüder und Schwestern ausweicht".

Die Fastenzeit, so der Papst weiter, führe zum "zum Sieg der Barmherzigkeit über alles, was uns zu erdrücken sucht oder was uns zu irgendeiner Sache machen will, die nicht unserer Würde als Kinder Gottes entspricht". - Am Sonntag begibt sich Franziskus mit seinen leitenden Mitarbeitern zu fünftägigen Fastenexerzitien nach Ariccia bei Rom.

Das Aschenkreuz bezeichnete der Papst in seiner Predigt als ein Zeichen der Endlichkeit des Menschen. Es erinnere daran, dass Menschen Staub seien, "aber in den liebenden Händen Gottes". Gott habe seinen Lebensgeist über jeden Menschen geblasen und wolle ihnen auch weiterhin seinen Lebensatem geben, um sie vor anderen Weisen des Atemholens zu bewahren: "der Beklemmung, die durch unsere Egoismen hervorgerufen wird; dem Um-Luft-Ringen, das durch kläglichen Ehrgeiz und stumme Teilnahmslosigkeit hervorgerufen wird; der Atemnot, die den Geist erstickt, den Horizont verengt, den Herzschlag einschlafen lässt".

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links