NACHRICHTEN

Renovabis-Pfingstaktion wird in Köln eröffnet

Unter dem Motto "Bleiben oder gehen? - Menschen im Osten Europas brauchen Perspektiven" findet in diesem Jahr die 25. Renovabis-Pfingstaktion statt. Eröffnet wird die Aktion des Osteuropahilfswerks der katholischen Kirche im Kölner Dom am 14. Mai mit Kardinal Rainer Maria Woelki; der Abschluss ist am 4. Juni in Görlitz mit Bischof Wolfgang Ipolt vorgesehen. An diesem Tag kommt die Kollekte in allen katholischen Kirchen Deutschlands den Projekten des Osteuropahilfswerks zugute.

Im Blick der Aktion steht dieses Mal die schon seit vielen Jahren andauernde Arbeits- und Armutsmigration von Ost nach West innerhalb Europas. Renovabis-Hauptgeschäftsführer Christian Hartl erinnerte am Donnerstag in Freising an die damit verbundenen sozialen Probleme. "Da sind die zerbrechenden Familien, zurückbleibende Kinder oder alte Menschen." Auch die negativen Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung der Länder im Osten dürften nicht vergessen werden, wenn besser ausgebildete jüngere Arbeitskräfte ihrem Land den Rücken kehrten, weil sie in ihrer Heimat keine Lebensperspektive erkennen könnten.
Renovabis wolle deshalb um Solidarität und Unterstützung werben, sagt Hartl. Gemeinsam mit Partnern in Osteuropa sollen Projekte realisiert werden, die Perspektiven für möglichst viele Menschen schaffen. Niemand sollte seine Heimat verlassen müssen, sondern sich dort eine Zukunft erarbeiten können.
Zugleich fordert das Hilfswerk auch den fairen Umgang mit Zuwanderern aus Osteuropa ein. Die Migranten befänden sich oft in prekären Situationen. "Sie müssen vor Ausbeutung durch Arbeitgeber oder Vermieter, aber auch vor Gewalt geschützt werden", so der Renovabis-Hauptgeschäftsführer. Zudem müssten sie angemessenen Zugang zu den Bildungs-, Gesundheits- und Sozialsystemen erhalten.
Renovabis ist die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa. Das Hilfswerk mit Sitz in Freising unterstützt Projekte zur Erneuerung des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens in den ehemals kommunistischen Ländern. 2016 bewilligte Renovabis rund 29,3 Millionen Euro und unterstützte damit 770 Projekte in den Partnerländern. Seit 1993 investierte das Hilfswerk in gut 22.600 Projekte knapp 697 Millionen Euro.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links