Anzeige

900 Ministranten in Landsberg

Vorbereitung für große Romwallfahrt zu Beginn der Sommerferien

LANDSBERG – Der Einladung zum Aussendungsgottesdienst für die internationale Romwallfahrt in der Kirche Zu den Heiligen Engeln in Landsberg am Lech waren rund 900 Ministranten der Diözese mit ihren Begleitern gefolgt. Diözesanjugendseelsorger Florian Markter feierte die Messe in Konzelebration mit dem Hausherrn Stadtpfarrer Gregory Herzel, Monsignore Ernst Freiherr von Castell, Prämonstratenserpater Joachim Geilich, Roggenburg, Pfarrer Thomas Wagner, Geltendorf, und Pfarrer Robert Neuner, Donauwörth.

Dieser Gottesdienst war jedoch nicht nur die Vorbereitung auf die Wallfahrt, sondern auch gleichzeitig die Generalprobe für die von dem Allgäuer Liedermacher Robert Haas eigens dafür komponierte dreistimmige Messe „Du lädst uns ein“. Das war ein musikalischer Höhepunkt, der von einem neu gegründeten Projektchor, bestehend aus 75 Ministranten im Alter zwischen 13 und 25 Jahren, gestaltet wurde. Ein ganzes Wochenende lang hatten die Sänger mit Robert Haas im Haus Elias in Seifriedsberg dafür geprobt. 

Zur Uraufführung kommt die Messe, die dem Patron der Minis­tranten, dem heiligen Tarcisius, gewidmet ist, am 30. Juli in der Lateranbasilika in Rom. Unterstützt wird der Chor von einer Band sowie dem Ensemble bestehend aus Diana Brüheim (Gesang), Anna Haas (Violine), Markus Kerber (Flöten und Saxophone), Sebastian Kern (Schlagzeug und Percussion), Jochen Wiedemann (Percussion und Arrangement) und von dem Komponisten am Piano sowie mit Gesang. 

Ein Ohrwurm

Verantwortlich für die Romwallfahrt der Ministranten ist der Pastoralreferent und Referent für Ministrantenpastoral in der Diözese Augsburg, Thomas Kohler. Ihm kam bereits 2016 bei den ersten Vorbereitungen für das Großereignis die Idee, dafür etwas Besonderes ins Leben zu rufen. Offene Ohren fand er bei dem Liedermacher Robert Haas, der auch Referent im Amt für Kirchenmusik (Bereich Neue geistliche Lieder und Kinderlieder) in Augsburg ist. In Zusammenarbeit mit dem Autor Markus Erhardt entstand so die Messe zu Ehren des Schutzpatrons der Ministranten. Das Eingangslied „Du lädst uns ein“ ist, hat man es einmal gehört, ein richtiger Ohrwurm. Die anderen Texte und Melodien sind auch sehr eingängig und passend zum Motto der Wallfahrt „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Ps 34, 15b). 

Die Chormitglieder, das Ensem­ble und die Band waren schon mittags angereist und probten fleißig in der Kirche und im Pfarrsaal von Heilig Engel. Fragt man die Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach ihrer Motivation, an diesem Projekt mitzuarbeiten, hört man immer wieder große Begeisterung darüber heraus, an etwas ganz Besonderem teilzuhaben. „Singen macht Spaß“, sagte Jakob unserer Zeitung, „und wenn ich schon mit nach Rom fahre, dann kann ich auch mitsingen!“ Stolz sind sie darauf, ihr Projekt in der Lateranbasilika aufführen zu dürfen. „Zu erleben, wie der Glaube in der Gemeinschaft Freude machen kann, wie er das Herz berührt, und zu erkennen, da gibt es einen Gott der uns anrührt und trägt, das zu spüren in der Gemeinschaft, das ist ein Geschenk“, findet Komponist Robert Haas.

Die Freude am Singen und die Freude an der Gemeinschaft war während der ganzen Messe zu spüren. Die Anwesenden wurden einfach mitgerissen, sangen und klatschten mit. Dass dies ein ganz besonderer Tag ist, sprach Florian Markter an: der Tag Johannes des Täufers, der „in der Wüste in Bescheidenheit lebte auch nach dem Motto: Suche den Frieden…“. Er habe den Mut bewiesen, Zeugnis für Jesus abzulegen, was „Ihr als Ministrantinnen und Ministranten in jedem Gottesdienst ebenfalls macht, Ihr habt auch den Mut und die Stärke, zu ihm und in seinem Dienst zu stehen, Ihr gebt ihm ein Gesicht!“ 

Nach dem Reisesegen für die Wallfahrer und ihre Begleiter dankte Thomas Kohler Stadtpfarrer Gregory Herzel, der „die Türen geöffnet hat, um den Aussendungsgottesdienst und die Generalprobe hier abhalten zu können“.

Nach einer kleinen Stärkung im Innenhof der Pfarrei erhielten die Gruppen ihre Pilgerpakete, die sie mit allen notwendigen Artikeln und Informationen für die Wallfahrt versorgen. Gabriele Rabl