Feige: Manchmal fühlt man sich wie "Bischof von Absurdistan" (Mittwoch, 04. September 2019 09:39:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Viel Gegenwind

Feige: Manchmal fühlt man sich wie "Bischof von Absurdistan"

Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige hat nach eigenen Angaben nicht damit gerechnet, so viel gesellschaftlichen Gegenwind abzubekommen. In den vergangenen Wochen habe das noch zugenommen, sagte er in einem Interview des Pastoral-Magazins aus dem Bistum Magdeburg „Moment“. „Den einen ist man zu liberal, den anderen zu konservativ“, sagte Feige.

Für manche seien inzwischen die meisten deutschen Bischöfe „dem sogenannten Zeitgeist erlegen und vom wahren katholischen Glauben abgefallen, andere dagegen beklagen deren Wirklichkeitsverlust und mangelnden Reformeifer“, betonte er weiter. Auch „richtiger Irrsinn“ lande auf meinem Schreibtisch. „Da kann man sich gelegentlich schon vorkommen, als sei man Bischof von Absurdistan.“

KNA