Anzeige

Metal-Festival

Beim Wacken Open Air rockt wieder die Kirche

Auch beim diesjährigen Heavy-Metal-Festival Wacken Open Air rockt wieder die Kirche. Im evangelischen Gotteshaus des schleswig-holsteinischen Dorfs Wacken findet am Mittwoch (17 Uhr) ein Gottesdienst anlässlich des Festivals statt. Die Feier steht unter dem Motto "Gott ist unsere Lebenskraft!", wie Pastorin Denise Westphal der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) sagte: "Der Gottesdienst soll Zuspruch geben in dieser von vielen Krisen geschüttelten Zeit." Auf dem Programm der "Metal-Church" stehen Wortbeiträge, Gebete und Lieder, wie zum Beispiel der Beatles-Hit "Let It Be".

Im Anschluss tritt in der Heiligen-Geist-Kirche die kroatische A-cappella-Gruppe Metaklapa auf. Sie singt Songs der berühmten Metal-Band Iron Maiden ohne Instrumentenbegleitung. Dabei orientiert sie sich am Stil kroatischer Klapa-Musik, eines traditionellen mehrstimmigen Gesangs.

Auf dem Festival-Gelände ist die evangelische Nordkirche mit einem 20-köpfigen Seelsorgeteam vertreten. Die Psychotherapeuten, Diakone, Sozialpädagogen und Pastoren beraten nach Angaben der Kirche unter anderem Besucher, die durch die ungewohnte Festivalsituation, aber auch durch zwischenmenschliche Konflikte, Beziehungsprobleme und Ängste überfordert sind. "Wir stehen ganz unkompliziert für Gespräche bei Nöten, Fragen und Kummer bereit", sagte Landesjugendpastorin Annika Woydack, die das Team leitet. Die Festival-Seelsorge besteht seit 2010; ein Metal-Gottesdienst wurde erstmals 2013 gefeiert.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause werden zum Wacken Open Air in der ersten Augustwoche rund 75.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Es handelt sich laut Veranstalter um das weltgrößte Heavy-Metal-Festival. Auf mehreren Bühnen sollen mehr als 170 Bands auftreten, darunter Slipknot, Judas Priest, Hämatom und In Extremo. Mit dabei ist auch die aus dem Kölner Karneval bekannte Gruppe Die Höhner. Das Festival findet im holsteinischen Wacken statt, einem Dorf mit knapp 2.000 Einwohnern.

KNA