Israel erlaubt wegen Song Contest mehr Arbeitskräfte am Schabbat (Mittwoch, 08. Mai 2019 10:31:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Zum Eurovision Song Contest

Israel erlaubt mehr Arbeitskräfte am Schabbat

Zusätzlich rund 2.000 Arbeitskräfte sollen für das Finale des European Song Contests (ESC) am 18. Mai in Tel Aviv trotz des jüdischen Ruhetags Schabbat arbeiten dürfen. Einen entsprechenden Entwurf für eine Ausnahmeregelung veröffentlichte das israelische Arbeitsministerium laut Bericht der Tageszeitung „Haaretz“. Die Öffentlichkeit wurde aufgefordert, zu dem Entwurf Stellung zu nehmen.

Der Entwurf des Ministeriums sieht vor, Unternehmen zu erlauben, während des ESC-Finales Arbeitskräfte so lange wie benötigt zu beschäftigen. Im Gegenzug sind die Unternehmen verpflichtet, den Arbeitern einen Zeitausgleich in den vier Wochen nach der Veranstaltung zu gewähren. Arbeitskräfte erhalten für die Schabbatarbeit zwischen 150 und 200 Prozent ihres üblichen Lohns.

Der ESC beginnt am 14. Mai. Traditionell wird die Veranstaltung im Land des Vorjahressiegers ausgetragen. 2018 gewann in Lissabon die israelische Sängerin Netta Barzilai.

KNA