Anzeige

Für die Ukraine

Katholische Frauen starten wöchentliches Friedensgebet

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) hat zu einem wöchentlichen Friedensgebet für die Menschen in der Ukraine aufgerufen. Der Bundesverband und der Landesverband Bayern laden im Rahmen der Aktion "Frauen.Frieden.Hoffnungszeichen" ab sofort jeden Freitag um 18 Uhr zur Zusammenkunft mit Friedensgebet ein, wie der KDFB am Montag mitteilte.

Bereits am Wochenende hatte der KDFB-Bundesausschuss in einer Stellungnahme zum Frieden in der Ukraine aufgerufen und mehr Schutz insbesondere für ankommende Frauen und Kinder an deutschen Bahnhöfen gefordert. "Wir halten es außerdem für erforderlich, ukrainische Berufsabschlüsse und Qualifikationen zügig anzuerkennen, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, in Deutschland qualifiziert arbeiten zu können", erklärte KDFB-Präsidentin Maria Flachsbarth.

Gleichzeitig bittet der Verband um Spenden für die Flüchtlinge sowie für die im Land verbliebenen Menschen.

KNA

21.03.2022 - Frauen , Gebet , Ukraine