(Montag, 09. Juli 2018 14:20:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Nach 2:0 gegen Schweden

Anglikanischer Erzbischof feiert England-Sieg mit Tänzchen

Mit einem ausgelassenen Tänzchen hat der anglikanische Erzbischof von York, John Sentamu (69), Englands Sieg im WM-Viertelfinale gefeiert. Die in York tagende Generalsynode, das höchste Beschlussgremium der Kirche von England, unterbrach am Samstagnachmittag ihre Beratungen zum Rudelgucken, wie der Sender ITV berichtete.

Beim 2:0-Siegtreffer von Dele Alli gegen Schweden tanzte der aus Uganda stammende Erzbischof, die Nummer 2 der Kirchenhierarchie, spontan einen Jig, einen britischen Volkstanz. Vor dem Spiel hatte er getwittert: „Team England, jetzt ist die Zeit zu glänzen! Spielt als Mannschaft - gemeinsam erreicht jeder mehr!“

KNA

09.07.2018 - Sport