Restaurant auf Kirchendach in Rom sorgt für Ärger (Donnerstag, 04. Januar 2018 10:26:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Anblick beeinträchtigt

Restaurant auf Kirchendach in Rom sorgt für Ärger

An der römischen Piazza Navona sorgt Gaststättenbetrieb auf dem Kirchendach von Sant'Agnese für Unmut. Die Terrasse über der berühmten Fassade von Francesco Borromini (1599-1667) wurde bislang in den Sommermonaten von einem Hotelrestaurant im angrenzenden Palazzo Pamphilj genutzt. Nachdem dort jetzt über den Winter große Schirme und Heizpilze installiert wurden, finden Touristen und Anwohner den Anblick der Basilika beeinträchtigt.

Eine Sprecherin des Kulturzentrums Sant'Agnese sagte auf Anfrage am Mittwoch, die Schirme und Außenheizgeräte hinter der Fassadenbrüstung wirkten von der Piazza Navona aus gesehen tatsächlich wie eine Einrichtung der Kirche; dabei gehöre die Terrasse zur Nachbarimmobilie. „Das ist nicht sehr schön anzusehen, aber wir haben damit nichts zu tun“, so Letizia Moretti.

Ähnlich betonte der Rektor von Sant'Agnese, Bischof Paolino Schiavon, die Situation hänge nicht von der Kirche ab. Er habe keine Möglichkeit, auf die Restaurantbetreiber einzuwirken; im Übrigen unterhalte man gute Beziehungen zu den Nachbarn.

Vonseiten des Hotels, zu dem das Restaurant „Terrazza Borromini“ gehört, hieß es, es handle sich um einen lediglich temporären und beweglichen Witterungsschutz, der daher auch keiner baubehördlichen Genehmigungspflicht unterliege. Auch seien zumindest schriftlich keine Beschwerden eingegangen. „Im März räumen wir das wieder ab“, sagte ein Vertreter der Geschäftsführung.

Sant'Agnese gegenüber dem Vier-Ströme-Brunnen ist eine der Titelkirchen für Kardinäle. Derzeitiger Schirmherr ist Kardinal Gerhard Ludwig Müller.

KNA

04.01.2018 - Ausland