Ugandas Präsident verspricht Afrikas Bischöfen neue Amtstracht (Mittwoch, 05. Juni 2019 10:15:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

In Spendierlaune

Ugandas Präsident verspricht Afrikas Bischöfen neue Amtstracht

Ugandas Präsident in Spendierlaune: Kurz vor dem Jubiläum des Symposiums Afrikanischer und Madagassischer Bischofskonferenzen (SECAM) hat Staatschef Yoweri Museveni angekündigt, den Bischöfen neue Ornate kaufen zu wollen. Wie ugandische Medien am Dienstag berichten, wolle Museveni damit seinen Beitrag zu den Feierlichkeiten leisten.

Das afrikanische Symposium wurde erstmalig vor 50 Jahren unter Papst Paul VI. einberufen. Am 29. Juli soll das Jubiläum mit einem Massengottesdienst am Namugongo-Schrein bei der Hauptstadt Kampala gefeiert werden. Dort hatten sich am Wochenende erneut mehrere Millionen Pilger versammelt, um Ugandas Märtyrern zu gedenken. Kampalas Erzbischof Cyprian Kizito Lwanga bestätigte dabei das Angebot des Präsidenten und bat die Gläubigen um Unterstützung durch Gebete.

Uganda ist überwiegend christlich geprägt. Jährlich am 3. Juni gedenkt das Land seiner 45 katholischen und anglikanischen Märtyrer, die zwischen 1885 und 1887 auf Befehl von König Mwanga II. wegen ihres christlichen Glaubens hingerichtet wurden. Berichten nach mussten dieses Jahr mindestens 22 Pilger wegen Erschöpfung oder Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Das Rote Kreuz berichtet von mehr als 1.000 Einsätzen bei der Gedenkstätte.

KNA