Umweltkampagne auf Mauritius mit Papst sorgt für Ärger (Montag, 09. September 2019 10:10:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Mauritius gegen zuviel Müll

Umweltkampagne mit Papst Franziskus sorgt für Ärger

Kurz vor dem Eintreffen von Papst Franziskus auf Mauritius hat eine Werbekampagne für mehr Umweltbewusstsein Wirbel gemacht. Poster zeigten, wie der Papst, die Hand eigentlich zum Segen erhoben, ein Papierknäuel in den Mülleimer wirft. Laut einem Bericht der mauritischen „Inside News“ setzte sich die Diözese Port Louis erfolgreich dafür ein, dass die Plakate vor der Landung des Papstes am Montag abgenommen wurden.

Medienberichten zufolge hatten Naturschützer die Plakate in Zusammenarbeit mit der Diözese landesweit angebracht. Ziel sei es gewesen, auf den Einsatz des Papstes für die Umwelt aufmerksam zu machen. Vor allem in Sozialen Medien seien die grafisch manipulierten Papstbilder aber auf Widerstand gestoßen. Daraufhin habe man beschlossen, die Plakate wieder abzunehmen.

Sebastien Rousse, ein Vertreter der Organisation, lobte in einer Mitteilung Franziskus' Kampf für mehr Umweltbewusstsein und verteidigte die Kampagne: „Wir haben bloß die Botschaft des Papstes wiedergegeben.“

KNA

09.09.2019 - Afrika , Papst , Umwelt