Anzeige

Wegen Corona:

Schick kauft selbst für Bischofshaushalt ein

Die Versorgung des Bamberger Bischofshauses mit Lebensmitteln hängt derzeit allein an Erzbischof Ludwig Schick. Er erledigt die Einkäufe für sich und die Ordensfrauen, die im Bischofshaus leben, derzeit persönlich zu Fuß in der Innenstadt, wie auf der Facebook-Seite des Erzbistums zu lesen ist.

"Der Fitteste im Haushalt kauft ein in Corona-Zeiten", sagte der 70-jährige Oberhirte, der täglich joggt und jährlich das Goldene Sportabzeichen ablegt. Beim Einkaufen achte Schick auf gesunde Kost und regionale Produkte. "Das Abstandsgebot wird selbstverständlich eingehalten", heißt es in dem Post.

KNA

14.04.2020 - Bayern , Bischöfe , Corona