Aufbruch zum Weltjugendtag (Mittwoch, 16. Januar 2019 11:12:00) / Nachrichten / Katholische Sonntagszeitung

Aufbruch zum Weltjugendtag

Mit einem Segen beginnt die Reise nach Panama

Ein Hut, ein Shirt, ein Liederbuch - so ausgestattet warteten die Teilnehmer der Weltjugendtagesfahrt der Jugend 2000 und der Bistümer Augsburg und Eichstätt am Flughafen in Frankfurt auf den Abflug nach Panama-Stadt. Vom Streik am Frankfurter Flughafen am Tag zuvor waren glücklicherweise keine Auswirkungen zu spüren. Hüte, Shirts und Pilgerausweise müssen verteilt werden. Einige waren schon am Abend zuvor angereist, einige setzten sich mitten in der Nacht in den Zug.

Bis die jungen Leute bei den Gastfamilien in der Diözese Penonome ankommen, stehen ihnen ein zwölfstündiger Flug und eine ebenfalls mehrstündige Busfahrt bevor. Eine Woche werden die 160 Teilnehmer in Penonome verbringen, bevor es zum Programm in Panama-Stadt geht. Dort wird auch Papst Franziskus erwartet. Höhepunkt des Weltjugendtags werden die Vigil und die Messe am Sonntag mit dem Pontifex und hunderttausenden Teilnehmern. Weihbischof Florian Wörner spendete den Reisesegen und wünschte: "Kommt's gut an!"

Nathalie Zapf