Anzeige

"Mehr denn je ist Zusammenhalt notwendig"

Kardinal Marx: Worte versagen angesichts der Gewalt in Straßburg

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat sich bestürzt über den Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt gezeigt. „In Verbundenheit stehen wir an Ihrer Seite“, schreibt er am Mittwoch in einem Brief an den Erzbischof von Straßburg, Luc Ravel. „Es versagen die Worte angesichts der erneuten Gewalt, die mit dem Anschlag in Straßburg den ganzen europäischen Kontinent erschüttert.“

Der Terror gefährde das friedliche Zusammenleben von Menschen, so der Kardinal weiter, und führe zu Angst und Unsicherheit. „Gerade jetzt ist es notwendig, dass wir uns bewusst machen, auf die christliche Botschaft und die Gemeinschaft vertrauen zu können“, betonte er. „Mehr denn je ist der Zusammenhalt in unseren Gesellschaften notwendig.“

Am Dienstagabend hatte ein bewaffneter Mann auf dem Weihnachtsmarkt im Zentrum Straßburgs 3 Menschen erschossen und mindestens 13 weitere zum Teil schwer verletzt. Die Weihnachtsmärkte in Straßburg gehören mit zu den ältesten in Europa; die Stadt beschreibt sich als Weihnachtshauptstadt. Die Polizei geht von einem terroristischen Hintergrund aus.

KNA

13.12.2018 - Bischöfe , Terror