Papst beruft Frau in Schlüsselposition für Außenbeziehungen (Donnerstag, 16. Januar 2020 09:50:00) / Nachrichten / Katholische Sonntagszeitung

Neuer Posten Untersekretärin

Papst beruft Frau in Schlüsselposition für Außenbeziehungen

Für die Beziehungen des Vatikans zu internationalen Organisationen ist künftig eine Frau zuständig. Francesca Di Giovanni (66) wurde von Papst Franziskus auf den neu geschaffenen Posten einer Untersekretärin für den Bereich multilaterale Beziehungen im Staatssekretariat berufen, wie das vatikanische Presseamt mitteilte. Es ist die bislang höchstrangige weibliche Führungskraft in der Zentralbehörde der Kurie. Weitere Untersekretärinnen sind in der Ordenskongregation und in der Vatikanbehörde für Laien, Familie und Leben tätig.

Die aus Palermo stammende Juristin Di Giovanni arbeitete in Rechts- und Verwaltungsgelegenheiten für die Leitung der Fokolar-Bewegung, der sie angehört, und steht seit 1993 im Dienst des vatikanischen Staatssekretariats. Arbeitsschwerpunkte in der multilateralen Abteilung waren laut der Pressemitteilung unter anderem Migration und Flüchtlinge, humanitäres Völkerrecht, internationales Privatrecht, Frauenfragen und Fragen des geistigen Eigentums.

Der Arbeitsbereich Di Giovannis gehört zur Sektion für Außenbeziehungen, die von Erzbischof Paul Richard Gallagher als Sekretär geleitet wird. Untersekretär mit Schwerpunkt bilaterale Beziehungen ist der vergangenen Oktober ernannte polnische Geistliche Miroslaw Stanislaw Wachowski (49). Die Gesamtleitung des Staatssekretariats hat Kardinal Pietro Parolin.

KNA

16.01.2020 - Frauen , Personalien , Vatikan