Anzeige

Aufgrund der beeinträchtigten Papstgesundheit:

Keine Feierlichkeiten an Fronleichnam im Vatikan

Im Vatikan wird es am Sonntag keine Feierlichkeiten zu Fronleichnam geben. Aufgrund der anhaltenden Knieprobleme des Papstes sagte der Vatikan am Montag sowohl die Messe als auch die Prozession zum katholischen Hochfest ab. Am vergangenen Freitag hatte der Vatikan bereits die für Anfang Juli geplante Afrikareise des Papstes aufgrund der gesundheitlichen Einschränkungen des Kirchenoberhauptes auf ein unbestimmtes Datum verschoben.

Der 85-Jährige leidet seit einigen Monaten an starken Knieschmerzen, die ihn in seiner Bewegungsfreiheit deutlich einschränken. Seit Anfang Mai absolviert er seine öffentlichen Termine im Rollstuhl. In einem Interview gab Franziskus an, dass die Beschwerden Folge eines Bänderrisses seien, der nur langsam verheile.

Bis zu Beginn der Pandemie feierte Papst Franziskus Fronleichnam mit der traditionellen Prozession und Messe in unterschiedlichen Stadtteilen Roms. In den vergangenen zwei Jahren beschränkten sich die Feierlichkeiten coronabedingt auf einen Gottesdienst mit wenigen Teilnehmern im Petersdom.

Offizieller Termin des Hochfestes des Leibes und Blutes Christi, wie Fronleichnam offiziell heißt, ist der zweite Donnerstag nach Pfingsten. Vielerorts - so auch in Rom - wird das Fest aber an dem darauf folgenden Sonntag begangen. Das im Mittelalter entstandene Fest erinnert und feiert die Gegenwart des auferstandenen Christus in den Gaben von Brot und Wein in der Eucharistiefeier.

KNA