USA wollen Todesstrafe wieder auf Bundesebene vollstrecken (Freitag, 26. Juli 2019 09:46:00) / Nachrichten / Katholische Sonntagszeitung

Im Dezember und Januar

USA wollen Todesstrafe wieder auf Bundesebene vollstrecken

Die USA wollen erstmals seit Jahren wieder Todesurteile auf Bundesebene vollstrecken. Justizminister William Barr wies die Gefängnisbehörde an, fünf zum Tode verurteilte Häftlinge hinzurichten, wie US-Medien am Donnerstag berichteten. Bei den Verurteilten soll es sich nach Ministeriumsangaben um Mörder, Vergewaltiger und Kriminelle handeln, die ihre Opfer gefoltert haben. Die Hinrichtungen sind demnach für Dezember und Januar geplant.

Nach Angaben der Gefängnisbehörde hat es seit 2001 keine Hinrichtungen auf Bundesebene mehr gegeben. Todesurteile, die nach Bundesrecht ausgesprochen wurden, wurden nicht vollstreckt. In den vergangenen Jahren hatte auch die Zahl der vollstreckten Urteile in den einzelnen Bundesstaaten abgenommen. Gegner der Todesstrafe sehen in der aktuellen Entscheidung der US-Regierung einen großen Rückschritt.

KNA

26.07.2019 - Recht & Gesetz , Todesstrafe , USA