Anzeige

Gesponsert

Zuhause für hinterbliebene Tiere

Gut Aiderbichl ist seit über 20 Jahren für Tiere im Einsatz und eine wichtige Institution für den Tierschutz in ganz Europa. Auf den Begegnungs- und Heimathöfen in mittlerweile sechs europäischen Ländern leben über 6000 gerettete Tiere, die aus den unterschiedlichsten Not­lagen gerettet wurden. Hier wird jedem Tier ein sicheres und geborgenes Zuhause bis an sein natürliches Lebensende garantiert.

Oft geraten Tiere in Not, weil ihre Besitzer nicht mehr für sie sorgen können. Die Gründe hierfür können ganz unterschiedlich sein. Leider bleiben Tiere häufig alleine zurück, wenn ihre Besitzer versterben. Für den Fall der Fälle bietet Gut Aiderbichl eine Tiervorsorge an: Sollte der Besitzer sich nicht mehr um sein Tier kümmern können oder gar plötzlich versterben, ist das geliebte Tier bei Gut Aiderbichl in guten Händen. Der Vorsorge folgt Fürsorge – mit der Nestwärme von Zuhause.

Grundsätzlich gilt: Wenn man Besitzer eines oder mehrerer Haustiere ist, hat man Verantwortung für Lebewesen übernommen, die schutzbedürftig sind. Deshalb ist Vorsorge unabdingbar. Idealerweise findet sie im persönlichen Umfeld statt, dann entfällt die möglicherweise stressige Umgewöhnung für die Tiere. Sollte sich im Ernstfall aber niemand um das Tier kümmern können, stellt die Tiervorsorge von Gut Aiderbichl eine ideale Lösung dar. Egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung – jedes Tier kann aufgenommen werden und wird von erfahrenen Tierpflegern liebevoll betreut. Gut Aiderbichl arbeitet dabei stets transparent. Hinterbliebene Tiere können nach Voranmeldung gerne auf den Begegnungs- und Heimathöfen besucht werden. 

Da bei Gut Aiderbichl alle Haustiere quasi wie in Privathaltung leben, ist ihre Versorgung sehr kostenintensiv. Neben Futter, Leckerli, Tierarzt, Katzenstreu und dergleichen müssen auch die Gehälter der Pfleger und natürlich die liebevoll eingerichteten Unterkünfte, die Hundefreilaufwiesen und die Gehege für Katzen und Kleintiere kalkuliert werden. Da jedes Tier je nach Art und persönlichen Bedürfnissen unterschiedlich hohe Kosten verursacht, werden diese im Vorfeld gemeinsam besprochen. Wer sein Tier gerne absichern möchte, kann mit Gut Aiderbichl Kontakt aufnehmen und wird individuell beraten. Stiftungskoordinatorin Holde Sudenn beantwortet gerne alle Fragen zur Tiervorsorge. Und wer plant, eine der gemeinnützigen und erbschaftssteuerbefreiten Stiftungen testamentarisch zu bedenken, wird hier ebenfalls bestens informiert.

Stiftung und Tiervorsorge: 

Telefon-Hotline: 0800/56 76 373

(kostenlos aus Deutschland, Österreich und der Schweiz; ohne zusätzliche Ländervorwahl erreichbar)

E-Mail: stiftung@gut-aiderbichl.com;

Internet: gut-aiderbichl.com

25.05.2022 - Anzeigen , Hilfswerke