Anzeige

Adventskranz im Augsburger Dom

Fast 400 Kilogramm schwer

Erfunden wurde der Adventskranz vom evangelischen Pfarrer Johann Hinrich Wichern Anfang des 19. Jahrhunderts in Hamburg. In einer von ihm gegründeten Anstalt zur Betreuung gefährdeter Jugendlicher sollten die Kerzen „das Licht in der Finsternis“ symbolisieren. Nach dem Ersten Weltkrieg begann der Adventskranz dann überkonfessionell zu werden, denn die Symbolik vertrug sich auch mit den liturgischen Vorgaben der katholischen Kirche. Ein besonders großes Exemplar hat der Augsburger Dom.

katholisch1.tv