Anzeige

Religion, Brauchtum und Kommerz

Die Stumme Prozession in Vilgertshofen

Der Sonntag nach dem Fest Mariä Himmelfahrt steht in dem kleinen Ort Vilgertshofen ganz im Zeichen einer jahrhundertealten Tradition: Die Bruderschaft zur Schmerzhaften Mutter Gottes, die 1708 in Vilgerthofen gegründet wurde, hat ab 1730 biblische Szenen und die Leidensgeschichte Jesu im Rahmen einer Stummen Prozession dargestellt. Stumm deshalb, weil die Stille zu religiöser Besinnung anregen soll. Zur Tradition dieses Tages gehört auch ein Jahrmarkt, der als Begleitprogramm die Menschen nach Vilgertshofen anlockt. Da reichen sich von alters her Religion, Brauchtum und Kommerz die Hände.

25.08.2022 - Tradition , Wallfahrt