Anzeige

Hirtenwort von Bischof Bertram Meier

Gedanken über Stille, Entscheidung und Weisheit

An diesem Wochenende, zum Ende des Kirchenjahres, wurde in allen Gottesdiensten des Bistums der Hirtenbrief von Bischof Bertram Meier verlesen. Ein Hirtenbrief – das soll ein Wegweiser sein. Diesmal führt er in die Wüste – im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Wüste sei ein Ort der Stille – und die Stille des Herzens sei etwas, was wir immer wieder brauchen, so der Bischof. Die Übersetzung in Gebärdensprache hat übrigens dankenswerterweise Michael Geisberger von der Hörgeschädigten-Seelsorge übernommen.

katholisch1.tv

24.11.2021 - Bischöfe , Bistum Augsburg