Anzeige

Gschwend bei Immenstadt

Maiandacht in idyllischer Landschaft

Als „schönster Monat des Jahres“ ist der Mai seit jeher den Frauen gewidmet, und in der Kirche der Gottesmutter Maria. Die mit frischen Blumen geschmückten Altäre und Maiandachten entstammen aus einer Zeit barocker Frömmigkeit. Denn man geht davon aus, dass die ersten Maiandachten Ende des 18. Jahrhunderts in Italien stattfanden. Später, im 19. Jahrhundert verbreitete sich diese Andachtsform auch bei uns. Gerade auf dem Land, sind Maiandachten bis heute äußerst beliebt. Übrigens nicht nur bei Frauen. Katholisch1.tv hat für Sie eine wöchentliche Maiandacht oberhalb von Immenstadt besucht.