Anzeige

Unterstützung für Schülerinnen und Schüler

"Schule in der Werkstatt"

Vor allem die letzten beiden Jahre waren für junge Menschen nicht einfach: Aber nicht erst durch die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie gibt es viele, die auch in der Schule nicht zurechtkommen. Immer wieder gibt es so genannte Schulverweigerer, also Jugendliche, deren Beschulung gefährdet ist oder die schwer zu beschulen sind. Deshalb sind Angebote wie „Schule in der Werkstatt“ so wichtig. Dort werden die jungen Menschen nicht nur individuell betreut, sondern können auch ihre ganz persönlichen Talente zeigen.

katholisch1.tv

04.08.2022 - Ausbildung , Jugend , Schule