Anzeige

Pfarrhausfrauen-Gemeinschaft begeht 100. Jubiläum

Das Fest wird nachgeholt

AUGSBURG – „Gemeinsam auf dem Weg“ lautete die Einladung zur Feier des 100-jährigen Bestehens der Berufsgemeinschaft der Pfarrhaushälterinnen im Bistum Augsburg. 1920 wurde der Verein für die Pfarrhaus-Angestellten gegründet. Pandemiebedingt wurden die vorgesehen Feiern 2020 und 2021 abgesagt.

Zur Klausurtagung des Vorstands im Haus Sankt Ulrich in Augsburg wurde Bischof Bertram Meier eingeladen. Aufgrund seines guten Gedächtnisses sind ihm alle Pfarrhausfrauen der Diözese bekannt. Er suchte den Dialog mit den Frauen und dem Geistlichen Beirat, Pfarrer Thomas Gerstlacher.

„Wie sehen Sie den Dienst der Pfarrhaushälterin, welchen Stellenwert hat das Pfarrhaus in Zukunft in der Diözese Augsburg, wie können Pfarrhausfrauen den Dienst des Priesters unterstützen?“ fragten ihn die Pfarrhausfrauen unter anderem.

Bischof Meier erzählte von seinen Erfahrungen im Pfarrhaus in der Zeit als Praktikant, Diakon und Kaplan. Er empfinde es als äußerst hilfreich und geradezu wünschenswert, dass Priester nicht alleine seien. „Wir sind auf Beziehung angelegt.“ Das gelte bis ins hohe Alter. Auch er sei sehr froh und dankbar für seine Pfarrhaushälterin, Schwester Dominika Meier, die ihm Ansprechpartnerin sei, gerade auch im alltäglichen Umgang. Sie sei für viele Gäste und für ihn da und schaffe eine gute Atmo-
sphäre nach innen, damit ein „geschwisterliches Miteinander“ möglich sei. 

Eine Pfarrhausfrau sei manchmal auch dafür zuständig, den Pfarrer immer wieder zu „erden“ und auf den Boden zurückzuholen, sagte Bischof Bertram. „Mit Theologen und Theologinnen bin ich genügend umgeben.“ Wichtig sei ihm, auch Alltagssituationen miteinander zu teilen und ein offenes Ohr füreinander zu haben. Der Bischof möchte weiterhin für den Dienst der Pfarrhaushälterinnen, gerade auch bei jüngeren Priestern, werben.

Die Vorstandschaft dankte Bischof Bertram für die „Bewusstseinsbildung“ für den Beruf der Pfarrhaushälterin. Die 222 Mitglieder der Berufsgemeinschaft freuen sich auf die Jubiläumsfeier, die am 16. Mai in Augsburg nachgeholt wird. In der Diözese gibt es 283 Pfarrhausfrauen, die bei Priestern arbeiten, davon 49 in Vollzeit und 234 in Teilzeit.

Barbara Götz 

06.02.2022 - Bistum Augsburg