Anzeige

Bonus in Corona-Zeiten

Eine Rolle Klopapier ab sechs Flaschen Frankenwein

Die Vinothek des Würzburger Juliusspitals hat auf die
 offensichtliche Klopapier-Leidenschaft der Deutschen reagiert: Wer im 
”Weineck Julius Echter” sechs Flaschen Frankenwein kauft, bekommt 
eine Rolle Toilettenpapier geschenkt, teilte die kirchliche Stiftung mit.

“Wie waren die Menschen erstaunt, dass in
 Frankreich und Spanien die Weinregale als erstes leergeräumt waren, 
in Deutschland hingegen die Regale mit Toilettenpapier.”

 Auch auf Facebook sorgt sich das Juliusspital um die großen 
Hygienepapier-Vorräte der Deutschen. In einem Film werden die 
Menschen dazu aufgerufen, “die schönsten, lustigsten oder
 ausgefallensten Toilettenpapier-Aufhübscher” zuzusenden. Die besten 
Ideen werde man im Schaufenster der Vinothek ausstellen, so das
 Versprechen. Als erste Idee wird unter anderem eine Klopapier-Rolle
 über dem Flaschenhals eines Juliusspital-Weins in einem Weinkühler
 präsentiert.



Das Juliusspital wurde 1576 von Fürstbischof Julius Echter gegründet.
 Zur gemeinnützigen Stiftung gehören unter anderem ein Weingut, 
Landwirtschaft und ein Forstbetrieb, aber auch ein Krankenhaus, ein
 Seniorenstift, ein Hospiz sowie eine Berufsfachschule für Pflege.


KNA

14.04.2020 - Corona , Ernährung , Gesellschaft