Anzeige

"Schlimmer als bei mir im Karneval"

Guido Cantz sieht katholische Pfarrer unter Stress

TV-Moderator und Comedian Guido Cantz (48) bedauert die katholischen Priester und ihren Termindruck. So habe bei der Kommunion seines Sohnes der Pfarrer keine Zeit mehr für den anschließenden Fototermin gehabt, weil er zur nächsten Feier in einer anderen Kirche musste, sagte Cantz dem kirchlichen Internetportal domradio.de. "Das ist fast schlimmer als bei mir im Karneval. Du rennst ja von Auftritt zu Auftritt", habe er scherzhaft zu dem Geistlichen gesagt.

Witze über die Kirchen gehören laut Cantz wie das Osterlachen dazu. "Wenn man Vereinsmitglied ist, kann man auch ruhig mal den Vereinsvorstand kritisieren." Allerdings sollte man die "Kirche nicht bösartig kritisieren, sondern immer noch mit einem Lächeln. Das ist mir persönlich wichtig."

Der Comedian bekundete den Wunsch, dass in der katholischen Kirche "deutlich mehr Frauen in leitenden Positionen was zu sagen haben und von mir aus auch sehr gerne Pastor werden dürften". Denn Frauen hätten eine sehr gute Herangehensweise an junge Familien. "Das ist ja der Nachwuchs, der in den Kirchen ein bisschen fehlt."

KNA