Anzeige

Eichstätt-Ingolstadt

Studiengang Datenwissenschaft an katholischer Uni

Ein neuer datenwissenschaftlicher Studiengang startet im Herbst an der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Wer sich für "Data Science" einschreibt, lernt laut Mitteilung der Hochschule am Standort Ingolstadt in sechs Semestern die Grundlagen maschinellen Lernens und anderer aktueller Verfahren zur Datenanalyse. Dabei würden Methoden aus Mathematik, Statistik und Informatik miteinander verbunden. Die Lehrveranstaltungen fänden primär auf Englisch statt.

Studiengangsleiter Götz Pfander rechne damit, dass die Absolventen in der Finanzbranche über IT- und Autoindustrie bis zu Biotechnologie sowie in Organisationen und Verbänden gefragt sein werden. Gebraucht würden sie als Fachleute für analytisches Denken und Algorithmen. Gleichzeitig müssten sie sich der Verantwortung für sensible Daten bewusst sein, betonte der Lehrstuhlinhaber für Mathematik/Wissenschaftliches Rechnen.

Der Bachelorstudiengang bietet den Angaben zufolge sechs Vertiefungen an: Zwei davon betreffen die mathematischen Grundlagen, die anderen schlagen Brücken zur Betriebswirtschaftslehre, Finanzwissenschaft, Sozial- und Humanwissenschaften sowie Umwelt- und Geowissenschaft. Ein Pflichtmodul für alle heißt "Ethics of Algorithms and Data". In ihm würden Chancen und Risiken der Datenverarbeitung reflektiert, heißt es.

KNA

11.05.2022 - Bayern , Bildung , Wissenschaft