Anzeige

Historische Kooperation

Ökumenisches "Wort zum Sonntag" in der Osternacht

Erstmals wird es ein gemeinsames "Wort zum Sonntag" von katholischer und evangelischer Kirche geben. Eine solche ökumenische Kooperation gab es in der bald 70-jährigen Geschichte der ARD-Sendung bisher nicht, wie die katholische Deutsche Bischofskonferenz gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sowie der ARD am Dienstag mitteilte. Der Grund dafür sei die besondere Situation wegen der Corona-Pandemie.

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Limburgs Bischof Georg Bätzing, und der EKD-Ratsvorsitzende, Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, werden demnach am Samstag in der Osternacht um 23.50 Uhr im Ersten zu sehen sein. Das "Wort zum Sonntag", das laut Bischofskonferenz in einem Studio mit beiden Bischöfen aufgezeichnet wird, kann laut der Mitteilung bereits samstags ab 18 Uhr auf der Webseite der Sendung unter www.daserste.de/wort sowie in der ARD-Mediathek geschaut und nachgelesen werden.

KNA

07.04.2020 - Corona , Medien , Ökumene