Anzeige

Wegen Coronavirus

RTL sagt "Die Passion" in Essen ab

Wegen der Corona-Pandemie hat RTL das Fernsehereignis "Die Passion" abgesagt. Das sogenannte Live-Event sollte ursprünglich am 8. April ab 20.15 Uhr auf dem Burgplatz in Essen stattfinden. Wegen der aktuellen Entwicklungen habe die Stadt Essen kürzlich aber eine neue Allgemeinverfügung zur Verhütung und Ausbreitung des Coronavirus erlassen, teilte RTL in Köln mit. Die Verfügung untersagt demnach auch Veranstaltungen und Personenansammlungen von mehr als 15 Menschen auf öffentlichen Flächen.

Daher sei es nicht möglich, "Die Passion" live aus Essen zu senden, erklärte Unterhaltungschef Kai Sturm. "Wir haben natürlich Verständnis für die Entscheidung der Stadt Essen. Auch für uns ist verantwortungsbewusstes Handeln jetzt wichtig. Die Gesundheit und Eindämmung des Virus stehen im Vordergrund."

Das Format wollte ursprünglich die letzten Tage aus dem Leben Jesu mit deutschen Schauspielern und Popsongs modern erzählen. Der Gewinner der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" (2003), Alexander Klaws, sollte Jesus spielen, Entertainer Thomas Gottschalk als Erzähler und Schauspieler Mark Keller als Judas auftreten. Zeitgleich zur Bühnen-Show sollte ein leuchtendes Kreuz in einer Prozession durch die Innenstadt getragen werden.

KNA