Anzeige

Einstimmig beschlossen

Regensburger Domspatzen öffnen sich für Mädchen - ein bisschen

Neuerung bei den weltberühmten Regensburger Domspatzen: 2022 wird ihr Gymnasium für Mädchen geöffnet. Außerdem erhält die Regensburger Dommusik dann einen Mädchenchor. Der Status der Domspatzen als Domchor und reiner Knabenchor bleibt laut Mitteilung vom Dienstag davon unberührt. Der Beschluss des Stiftungsrats der Domspatzen sei einstimmig erfolgt. Domkapitel und Bischof unterstützten das Vorhaben. Seit anderthalb Jahren hat das Gymnasium in Christine Lohse bereits eine weibliche Leitung.

Domkapellmeister Christian Heiß verdeutlichte, es gehe um eine zusätzliche musikalische Säule der Regensburger Dommusik. Die mehr als 1.000 Jahre zurückreichende Tradition des Knabenchors solle unvermindert weitergehen. Zugleich könnten mit der Aufnahme von Mädchen in die Ausbildung ab September 2022 viele neue Akzente gesetzt werden. "Nach einer gewissen Aufbauphase wird der neue Mädchenchor höchsten musikalischen Ansprüchen genügen", gab sich Heiß überzeugt.

Der Stiftungsratsvorsitzende Franz Frühmorgen sagte, über das Angebot für Mädchen sei im Zusammenhang mit der Neubesetzung von Schlüsselpositionen bei den Domspatzen in den vergangenen Jahren immer wieder gesprochen worden. Nun sei die Zeit reif und nach Abschluss der Sanierungsarbeiten im Haus die beste Gelegenheit dafür, erklärte der Domkapitular.

Die Verantwortlichen glauben, dass mit dem Schritt auch die Tradition des Knabenchors selbst gefestigt wird. Immer öfter seien zuletzt gute Sänger nicht ans Gymnasium der Domspatzen gegangen, weil sie lieber auf eine gemischte Schule gingen, heißt es in der Mitteilung. Der Besuch des Gymnasiums sei aber Voraussetzung, um in den Chören mitsingen zu dürfen.

Die Domspatzen führen sich auf die Gründung der Regensburger Domschule durch den heiligen Bischof Wolfgang im Jahr 975 zurück. Der Name "Domspatzen" ist deutlich jüngeren Datums. Er wurde erstmals in Presseberichten über eine Reise des Chors nach Prag im Jahr 1910 verwendet. Das Domspatzengymnasium gibt es seit 1948.

KNA

15.06.2021 - Bistum Regensburg , Musik , Schule