"Skandal in Jerusalem" als religiöser Comic ausgezeichnet (Freitag, 25. Januar 2019 09:43:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Trilogie über das Evangelium

"Skandal in Jerusalem" als religiöser Comic ausgezeichnet

"Skandal in Jerusalem", letzter Band einer Trilogie über das Evangelium, hat am Donnerstag den internationalen Preis für christliche Comics 2019 erhalten. Die Jury lobte beim 46. Internationalen Comic-Festival von Angouleme (FIBD) vor allem den "ausgefallenen Humor", aber auch die "Dynamik" des Albums.

Die Bibel-Trilogie, die mit "Skandal in Jerusalem" endet, erzählt das Evangelium nach, reichert es aber mit verrücktem Humor an; die Figuren sind durch Tiere ersetzt. Hauptfigur ist ein blaues Kaninchen. Autoren der Storys sind zwei Priester der Diözese Perpignan, die unter den Pseudonymen Coolus und Birus firmieren. Die Zeichnungen stammen von Illustrator Elvine. - Weitere Jugendalben zum Thema "Jesus als Comic" sowie "Francois" über das Leben von Jorge Bergoglio/Papst Franziskus erhielten Sonderpreise.

KNA

25.01.2019 - Unterhaltung