Touristen-Falle am Vatikan (Mittwoch, 24. Januar 2018 13:34:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Touristen-Falle am Vatikan

Einfaches Essen für mehr als 60 Euro

Pizza, Pasta, Cola und Wasser für mehr als 60 Euro - diese teure Rechnung erhielten zwei polnische Touristen Mitte Januar in einer Bar unweit des Vatikan. Nach Angaben der italienischen Tageszeitung „Repubblica“ (Onlineausgabe Dienstag) lautete die Rechnung auf 18 Euro für eine Pizza, 30 Euro für eine vom Kellner empfohlene Pasta-Kombination, 6,50 Euro für eine 0,4-Liter-Cola und 3 Euro für einen halben Liter Wasser, plus Servicekosten in Höhe von 5,75 Euro.

Dem Zeitungsbericht nach handelt es sich um eine Bar im römischen „Borgo Pio“, unweit des Vatikan. Vor dem Cafe war das Menü mit Preisen ausgehängt; ein weiteres Preisschild soll es in einem Saal der Bar geben, das dem Bericht nach aber von einer Säule verdeckt wird.

Die beiden Touristen bekamen im Restaurant ihrer Schilderung nach eine Karte ohne Preise zu sehen und waren in einem Saal, in dem keine Preistafel hing. Da sie es jedoch versäumt hätten, vor der Bestellung noch einmal nach den genauen Preisen zu fragen, seien sie gezwungen gewesen, die Rechnung zu akzeptieren und per Kreditkarte zu zahlen.

Mitarbeiter der Bar sagten laut „Repubblica“ auf Anfrage, das sämtliche Preise ausgezeichnet seien und die Angestellten sich „mehr als korrekt“ verhalten hätten.

Erst jüngst hatte ein ähnlicher Fall aus Venedig für Aufsehen gesorgt: Dort sollten vier japanische Touristen für Steaks und Wasser 1.100 Euro zahlen.

KNA

24.01.2018 - Vatikan