Anzeige

Künftig Wachstum in Afrika

Ab heute leben acht Milliarden Menschen auf dem Globus

Die Zahl der Menschen auf der Erde wird am heutigen Dienstag die Schwelle von acht Milliarden überschreiten. Wie die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) in Hannover mitteilte, schwächt sich die Dynamik des Wachstums allerdings weiter ab: "Erstmals seit Beginn der Aufzeichnungen liegt das Bevölkerungswachstum unter einem Prozent pro Jahr und wird in Zukunft weiter zurückgehen."

Der Höhepunkt der Weltbevölkerung werde mit rund 10,4 Milliarden Menschen in den 2080er Jahren prognostiziert, heißt es. Derzeit wächst die Menschheit um 66 Millionen Erdenbürger pro Jahr oder 180.000 pro Tag.

Ein Großteil des künftigen Wachstums der Weltbevölkerung werde in Afrika südlich der Sahara und in einigen Ländern in Asien stattfinden, erklärte Frank Swiaczny vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung. In Subsahara-Afrika lebe die größte Jugendgeneration aller Zeiten. 43 Prozent der Bevölkerung seien jünger als 15 Jahre alt.

Der größte Teil der Weltbevölkerung ist derzeit mit 59,3 Prozent in Asien zuhause. Die übrigen Menschen der Welt verteilen sich zu 17,5 Prozent auf Afrika, zu 9,5 Prozent auf Europa, zu 8,4 Prozent auf Lateinamerika, zu 4,7 Prozent auf Nordamerika und zu 0,5 Prozent auf Australien/Ozeanien.

KNA

15.11.2022 - Gesellschaft , Jugend , Wissenschaft