Anzeige

Für klimaneutralen Urlaub

Müller ruft zu nachhaltigem Tourismus in Entwicklungsländern auf

Zum Welttourismustag an diesem Donnerstag hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) Reiseveranstalter zu mehr Nachhaltigkeit gerade in Entwicklungsländern aufgerufen. Tourismus sei in vielen Entwicklungsländern der wichtigste Devisengeber und schaffe dauerhaft Jobs, sagte Müller. „Er muss aber nachhaltiger werden, denn viel zu oft noch zerstört er Natur und damit die Lebensgrundlagen der Menschen.“

So ließen Touristen Jahr für Jahr weltweit 35 Millionen Tonnen Müll zurück, viele Kreuzschiffe setzten weiter auf dreckiges Schweröl, kritisierte der Minister. Reisende, die Tourismuswirtschaft und die Politik müssten jetzt gemeinsam Nachhaltigkeit oben auf die Prioritätenliste setzen. „Nachhaltiger, klimaneutraler Urlaub muss zum neuen Standard werden“, sagte Müller.

KNA

27.09.2018 - Politik , Umwelt