Anzeige

Paralympics in Tokio

Papst Franziskus dankt Athleten für "Zeugnis der Hoffnung"

Papst Franziskus hat den Teilnehmern der Paralympischen Sommerspiele in Tokio für ihr "Zeugnis der Hoffnung und des Mutes" gedankt. "Sie zeigen, wie sportliches Engagement hilft, scheinbar unüberwindbare Schwierigkeiten zu überwinden", sagte das Kirchenoberhaupt am Mittwoch bei der Generalaudienz im Vatikan.

Die am Dienstag in Japan eröffneten Paralympics werden bis zum 5. September ausgetragen. 4.400 behinderte Sportler messen sich in insgesamt 539 Wettbewerben. Aufgrund steigender Corona-Fallzahlen ist die Präsenz von Zuschauern verboten.

Bereits Ende Juli hatte Franziskus den 32. Olympischen Sommerspielen seinen Segen erteilt, die bis zum 8. August in Tokio ausgetragen wurden. "Mögen die Spiele in dieser Zeit der Pandemie ein Zeichen der Hoffnung sein", sagte der Papst.

KNA

26.08.2021 - Behinderung , Papst , Sport