Gesponsert

Sieben Städte in sieben Tagen

Mit dem „Mühldorfer Radlstern“ können Radfahrer von der Kreisstadt Mühldorf am Inn aus die Region erkunden: entlang der Bahnstrecken in die Landeshauptstadt München, nach Landshut, in die Drei-Flüsse-Stadt Passau, nach Braunau am Inn, Salzburg, Traunstein oder Rosenheim führen sieben attraktive Routen. 

Die zentrale Lage der Kreisstadt und der Linienstern-Bahnhof der Südostbayernbahn machen Mühldorf am Inn zu einem idealen Ausgangspunkt für kombinierte Rad-Bahn-Touren. Ein Radlstern-Kartenset – erhältlich in der Touristinfo Mühldorf – bietet neben detaillierten Beschreibungen der Strecken auch Wissenswertes zu den Sehenswürdigkeiten entlang der jeweiligen Route, zur Gastronomie, zu Fahrradwerkstätten, E-Bike-Ladestationen und zur Taktung der Südostbayernbahn. 

Der Mühldorfer Radlstern ist ideal für Genussradler und Familien: Man kann nach Lust und Laune an einem der zahlreichen Bahnhöfe entlang der Strecke in den Zug steigen und zum Ausgangspunkt zurückfahren – ohne Gepäck schleppen zu müssen. Dieses Konzept kommt an. Knapp 40 000 Gäste haben Mühldorf am Inn im vergangenen Jahr besucht. Die Statistiker des Bayerischen Landesamtes zählten für die Innstadt 69 219 Übernachtungen – das sind 4,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Und der positive Trend setzt sich fort. „Es freut uns sehr, dass unsere schöne Stadt auch bei Touristen immer beliebter wird“, sagt Erste Bürgermeisterin Ma­rianne Zollner, „das verdeutlicht, dass unsere Initiativen, die Stadt attraktiver zu machen, Früchte tragen.“ 

„Vor allem der Radtourismus habe in Mühldorf Hochkonjunktur“, fügt Walter Gruber, Leiter des Kulturbüros mit Touristinfo, hinzu. Mit dem Mühldorfer Radl­stern, den überregionalen Radwegen wie dem Innradweg und vielen fahrradfreundlichen Gastgebern habe Mühldorf für die Radtouristen viel zu bieten.

Information: www.muehldorf.de

09.10.2019 - Anzeigen , Reise