Anzeige

Weihbischof Florian Wörner

"Beichte ist ein Befreiungsakt"

Wie es der Begriff „vorösterliche Bußzeit“ schon andeutet, sollte jeder Katholik vor Ostern das Sakrament der Buße und Versöhnung empfangen. Viele tun sich schwer mit der Beichte. Weihbischof Florian Wörner sagt im Interview mit katholisch1.tv, dass es sich lohnt, denn die Beichte sei ein Heilungssakrament, durch das man wieder aufatmen und neu anfangen kann: Ein Stück Ostern mitten im Alltag.

01.04.2022 - Beichte , Sakramente