Anzeige

Asche für den Aschermittwoch

Vergänglichkeit und ewiges Leben

Nach dem Fasching beginnt die Fastenzeit. Den Auftakt dazu macht der Aschermittwoch – sichtbares Zeichen dafür ist das Aschekreuz, das während des Gottesdienstes auf die Stirn der Gläubigen gezeichnet wird. Doch was steckt hinter der Symbolik des Aschekreuzes und woher kommt eigentlich diese Asche?

17.02.2021 - Fastenzeit