ARD überträgt Christmette aus Berliner Hedwigskathedrale (Donnerstag, 20. Dezember 2018 13:59:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Ausnahmsweise geöffnet

ARD überträgt Christmette aus Berliner Hedwigskathedrale

Das ARD-Fernsehen überträgt am 24. Dezember live die Christmette in der Berliner Sankt-Hedwigs-Kathedrale. Der festliche Gottesdienst mit Erzbischof Heiner Koch beginnt um 23.25 Uhr, wie das Erzbistum Berlin ankündigte. Die vor einem Umbau stehende Bischofskirche wird dafür ausnahmsweise geöffnet.

Chor und Orchester der Kathedrale bringen die „Christkindlmesse“ von Ignaz Reimann zu Gehör. Bereits ab 21.30 Uhr beginnt unter dem Motto „Stille Nacht?“ ein „nachdenklich-unterhaltsames Vorprogramm“ mit Künstlern und Musikern, ab 23.00 Uhr stimmen Chor und Orchester der Kathedrale die Besucher mit weihnachtlichen Liedern auf die Feier der Christmette ein.

Für die Feier wurde eigens ein großformatiges Krippengemälde in Form von fünf Mauersegmenten geschaffen. An der Wand hinter dem Altar wird während des Gottesdienstes ein „illuminiertes Fenster“ mit klassischen und zeitgenössischen Krippenmotiven aufscheinen.

Der Gottesdienst stellt laut Erzbistum in diesem Jahr eine Besonderheit dar: Die Zuschauer könnten den Innenraum der Kathedrale in ausgeräumtem Zustand erleben, bevor im nächsten Jahr die Umgestaltung beginnt. Dabei sei erkennbar, wie das Innere der Kathedrale künftig aussehen wird: „Die Treppenanlage zur Unterkirche ist geschlossen, und die Sitzgelegenheiten werden in neuer Anordnung aufgestellt, um den Mittelpunkt des Zentralbaus hervorzuheben, wo künftig der Altar stehen wird“, so das Erzbistum.

KNA

20.12.2018 - Feiertage & Brauchtum