Anzeige

EM-Sieg für England

Anglikanische Bischöfe gratulieren Fußballerinnen

Anglikaner-Primas Justin Welby hat dem englischen Frauen-Fußballteam zum Europameistertitel gratuliert. "Ein hochverdienter Sieg und ein historischer Moment - danke für die Freude und Inspiration, die Sie uns allen gebracht haben", schrieb der Erzbischof von Canterbury auf Twitter. In der südostenglischen Stadt tagt derzeit die anglikanische Lambeth-Konferenz, an der bis 8. August rund 660 Bischöfe und Bischöfinnen teilnehmen. Viele verfolgten von dort das Finale der "Löwinnen".

Das Team von Trainerin Sarina Wiegman hatte am Sonntagabend im Wembley-Stadion im Finale der Europameisterschaft 2022 das deutsche Team mit 2:1 nach Verlängerung besiegt. Es war das erste Mal, dass England ein großes Frauenturnier gewann, und das erste Mal seit 1966, dass überhaupt eine englische Mannschaft eine Welt- oder Europameisterschaft gewann.

Queen Elizabeth II. nannte den Titelgewinn "eine bedeutende Leistung des gesamten Teams samt seiner Unterstützer", wie die "Church Times" berichtet. "Sie alle haben ein Beispiel gegeben, das eine Inspiration für Mädchen und Frauen von heute und für künftige Generationen sein wird. Ich hoffe, dass Sie auf den Einfluss, den Sie auf Ihren Sport hatten, genauso stolz sein werden wie auf das heutige Ergebnis", so die Queen.

Bischöfin Libby Lane von Derby, leitende Bischöfin der Church of England für Sport, schrieb auf Twitter: "Ich freue mich sehr für unsere unglaublichen Löwinnen und bin unglaublich stolz auf ihre Leistung. Herzlichen Glückwunsch an ALLE Beteiligten. Ein großartiges Ergebnis für sie und für die Nation."

Bischof Philip North von Burnley sagte auf Radio 4, die größte Freude bereiteten ihm die Geschichten der Spielerinnen selbst. "Vor vier Wochen hatten nur wenige Leute von Beth Mead, Allesia Russo oder Lucy Bronze gehört." Ihr Verdienst durch den Sport sei im Vergleich zu den männlichen Fußballern "winzig", sagte North. "Aber heute erscheinen ihre Namen auf Titelblättern der Zeitungen." Diese "Aufrichtung der Kleinen und Unscheinbaren" sei ganz nach dem christlichen Glauben mit seinem Willen, die Würde aller Menschen anzuerkennen, betonte der Bischof.

KNA

02.08.2022 - Anglikaner , England , Sport