DJ Ötzi schwärmt von Pilgertour auf dem Jakobsweg (Montag, 25. Juni 2018 14:11:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

"Ich bin sehr dankbar"

DJ Ötzi schwärmt von Pilgertour auf dem Jakobsweg

Der Tiroler Sänger Gerhard „Gerry“ Friedle alias DJ Ötzi (47) schwärmt vom Pilgern auf dem Jakobsweg. „Das kann ich jedem empfehlen, der mit sich oder seiner Vergangenheit hadert“, sagte er am Sonntag in einem Interview mit Hit Radio FFH: „Das hat mich sehr abgerundet. Ich bin sehr dankbar und werde das, wenn ich es machen kann, jederzeit wieder machen.“

In diesem Jahr sei er zusammen mit seiner Frau Sonja den Weg noch einmal gegangen, erzählte der Sänger: „Damit sie die Plätze sieht, und auch sie war sehr bewegt.“ Im Kopf, im Herzen, in der Seele und im Körper passiere sehr viel beim Pilgern: „Es treibt dich nach vorne.“

Vor seiner ersten Pilgertour 2017 hatte der Schlagerstar erzählt, er wolle beim Pilgern negative Erlebnisse der vergangenen 20 Jahre hinter sich lassen. Bei FFH berichtete er unter anderem vom Aufwachsen bei Pflegeeltern, von fehlendem Selbstbewusstsein und einer Zeit in der Obdachlosigkeit. In den vergangenen Jahren litt er zudem unter Depressionen, später folgte die Diagnose Hodenkrebs. DJ Ötzi wurde mit Songs wie „Anton aus Tirol“, „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ oder „Hey Baby“ bekannt.

In Santiago de Compostela im äußersten Nordwesten Spaniens befindet sich der Legende nach das Grab des heiligen Jakobus. Der Wallfahrtsort entwickelte sich im Mittelalter neben Rom und Jerusalem zu einem der drei Hauptziele der christlichen Pilgerfahrt. In Deutschland verstärkte der 2006 erschienene autobiografische Erlebnisbericht des TV-Entertainers Hape Kerkeling „Ich bin dann mal weg“ eine Renaissance des Pilgerns.

KNA

25.06.2018 - Unterhaltung