Papst: Eine Krankenschwester rettete mir das Leben (Montag, 05. März 2018 10:21:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

"Mutige Frau"

Papst: Eine Krankenschwester rettete mir das Leben

Papst Franziskus (81), fühlt sich nach eigenen Worten einer Krankenschwester zu besonderem Dank verpflichtet. Als er im Alter von 20 Jahren mit dem Tode rang, „war sie es, die den Ärzten sagte: 'Nein das geht nicht, man muss ihm etwas anderes geben'“, sagte der Papst am Samstag bei einer Begegnung im Vatikan mit italienischen Pflegekräften und fügte hinzu: „Dank dieser Maßnahmen habe ich überlebt.“

Er wolle bei dieser Gelegenheit auch den Namen der Schwester nennen: Cornelia Caraglio. Die aus Italien stammende Ordensfrau sei eine „mutige Frau“ gewesen, „die damals mit den Ärzten diskutierte. Bescheiden, aber sicher in dem, was sie tat.“

Der Papst empfing rund 6.500 Krankenpflegerinnen und -pfleger in der vatikanischen Audienzhalle anlässlich der Neugründung eines „Nationalverbandes professioneller Pflegekräfte“. Dieser hält von Montag bis Mittwoch in Rom einen Kongress ab.

KNA

05.03.2018 - Papst