Anzeige

Fünf Jahre Papst Franziskus

Grußwort von Kardinal Kurt Koch

Den fünften Jahrestag seiner Wahl zum Papst begeht Franziskus am 13. März. Anlässlich des kleinen Amtsjubiläums hat Kurienkardinal Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, für unsere Zeitung ein Grußwort geschrieben. Er geht darin auf drei Leitworte ein, unter denen das aktuelle Pontifikat steht.

Liebe Leserin,
lieber Leser 

Am 13. März sind es fünf Jahre, seit Kardinal Jorge Mario Bergoglio zum Papst gewählt worden ist. In seinem Pontifikat stehen drei Leitworte im Vordergrund: Das erste ist Barmherzigkeit. Papst Franziskus will den Menschen die grenzenlose Liebe Gottes nahe bringen, damit sie neue Freude am christlichen Glauben gewinnen. 

Freude ist das zweite Leitwort, wie er es bereits mit seinem ersten Apostolischen Schreiben zum Ausdruck gebracht hat mit dem Titel „Die Freude des Evangeliums“. Wer in dieser Freude lebt, kann sie nicht für sich behalten, sondern wird sie weitergeben. Deshalb heißt das dritte Leitwort: Mission. Wir dürfen als Kirche nicht um uns kreisen, sondern haben einen Auftrag wahrzunehmen.

Die drei Stichworte bildeten bereits den Cantus firmus des Konzils und der nachfolgenden Päpste. Franziskus steht damit in einer großen Kontinuität. Zugleich nimmt er seine Verantwortung in der ihm eigenen Art wahr. Um diese Sendung weiterhin leben zu können, bittet er immer wieder um unser Gebet. Machen wir ihm dieses Geschenk gerade am fünften Jahrestag seiner Wahl!

Ihr Kurt Kardinal Koch, Rom

10.03.2018 - Papst , Vatikan