Fußballprofi Draxler setzt sich mit Video für Kinderrechte ein (Montag, 22. Juli 2019 10:29:00) / Buntes / Katholische Sonntagszeitung

Engagement mit Unicef

Fußballprofi Draxler setzt sich mit Video für Kinderrechte ein

Fußballprofi Julian Draxler (25) engagiert sich mit Unicef für die Rechte von Kindern. In einem in den Sozialen Medien veröffentlichten Video ruft der Nationalspieler Mädchen und Jungen dazu auf, eine eigene Meinung zu vertreten. „Nur, wenn ihr sagt, wo euch der Schuh drückt, können Verbesserungen erreicht werden“, rät der Weltmeister von 2014 und ruft Kinder dazu auf, bei einer Unicef-Umfrage mitzumachen. Zum 30. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention im November fragt das Kinderhilfswerk der Vereinen Nationen 10- bis 17-Jährige, wie sie die Umsetzung ihrer Rechte einschätzen. Die Umfrage läuft noch bis zum 30. September.

Im Mittelpunkt stehen Unicef zufolge die Rechte jedes Kindes auf angemessene Versorgung, Förderung, Schutz und Beteiligung. Dies garantiere seit 30 Jahren die UN-Konvention über die Rechte des Kindes. Um eine gute Kindheit zu gewährleisten, müssten Kommunen kinderfreundlich sein. Die Ergebnisse der Umfrage sollen am Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention (20. November) veröffentlicht und an Bürgermeister und Schulleitungen überreicht werden. Entscheidungsträger sollten sich direkt mit Kindern und Jugendlichen zu ihren Ideen und Forderungen austauschen.

Trotz des Jahrzehnte langen Bestehens der UN-Konvention über die Rechte des Kindes und zahlreicher Fortschritte fehlten immer noch Millionen Kindern die nötigen Voraussetzungen für ein gutes Aufwachsen, kritisiert Unicef. Politik, Wirtschaft und jeder Einzelne solle sich deswegen für die Verwirklichung der Kinderrechte einsetzen.

KNA

22.07.2019 - Kinder , Sport , VIP