Anzeige

Neues Projekt zum "Buch der Bücher"

Autor Sommer setzt Bibel mit Playmobilfiguren in Szene

Der Autor Michael Sommer will nach Klassikern der Weltliteratur nun auch die Bibel mit Playmobilfiguren in Youtube-Videos nachspielen. Sommer wolle so das "Buch der Bücher" innerhalb eines Jahres vollständig "verplaymobilisieren", teilte das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) in Frankfurt mit.

Die Aktion steht unter dem Titel "Die Bibel to go". Sommer wolle die einzelnen Bücher der Bibel in 66 Videos zusammenfassen, die jeweils etwa zehn Minuten lang sein sollen. Den Anfang mache das 1. Buch Mose im Alten Testament, in dem die Schöpfungsgeschichte erzählt wird. Dann gehe es "der Reihe nach weiter". Die Videos werden den Angaben zufolge jeweils montags auf dem Youtube-Kanal "Sommers Weltliteratur to go" und dienstags auf dem Portal evangelisch.de veröffentlicht.

Für seinen Weltliteratur-Kanal wurde der Autor, Regisseur, Dramaturg und Literaturwissenschaftler 2018 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Ihm folgen auf Youtube 116.000 Abonnenten. Bisher habe er einmal pro Woche einen Buchklassiker in etwa zehn Minuten mit Hilfe von Playmobilfiguren und eigenem Kommentar humorvoll zusammengefasst - als Hilfe für Schüler und Studierende und um generell Lust aufs Lesen zu machen, wie es hieß.

Das GEP mit Sitz in Frankfurt am Main ist das zentrale Medienunternehmen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), ihrer Gliedkirchen, Werke und Einrichtungen.

KNA

07.10.2020 - Christentum , Medien , Spiele